AD(H)S – Was ist anders bei diesen Kindern, und wie kann ich angemessen und hilfreich damit umgehen?

ErzieherinnenZeitumfang:         2 Tage x  9.00 bis 16.00 Uhr ( 1 Std. Mittagspause )
Teilnehmerzahl:     15 TN

Ausschreibungstext:

Kinder mit AD(H)S – Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom – mit oder ohne Hyperaktivität beeinflussen die Gruppendynamik in den Einrichtungen. Sie fordern sowohl Eltern als auch die Fachkräfte heraus.

Schwerpunkt in diesem Seminar ist das Lernen. Wie funktioniert Lernen? Was ist anders bei  ADS-Kindern? Was brauchen die Kinder von Eltern und Bezugspersonen? Wie können wir sie unterstützen, damit auch sie einen guten Beziehungs- und Bildungsweg in ihrem Leben beschreiten können?
Weiterhin werfen wir einen Blick auf das Thema „Erfolg und Misserfolg“ und die damit verbunden Auswirkungen.

Diese Fortbildung ist eine Kombination aus theoretischen Inhalten, Gedankenimpulsen, Zeit für Austausch und evtl. auch die Möglichkeit für einzelne Fallbesprechungen.
Am Rande erwähnt sei: Alles was wir hier unterstützend für die ADS-Kinder tun, ist auch förderlich für die anderen Kinder der Gruppe.

Inhalte:

Lernen – Erklärungen aus der Neurobiologie
Wie kann ich Kinder im Lernen unterstützen?
Veränderte Lerndispositionen bei AD(H)S-Kindern
Struktur als Intervention
Teufelskreis „Konsequenzen“
Das Verhältnis zu anderen störenden Verhaltensweisen
Beziehung und Kontakt
Die Spaß- und Spielzeit als Intervention
Gefühle leben und Konflikte bewältigen